Tourism Organisation of Tivat

ANREISE TIVAT

Anreise Tivat

LUFTVERKEHR

FLUGHAFEN TIVAT, 2,5 km vom Stadtzentrum entfernt, ist für den Empfang einer großen Zahl der Touristen ausgestattet, die mit regelmäßigen und Charterflügen aus der ganzen Welt (Paris, Prag, Berlin, Hannover, Rom, Moskau…) nach Montenegro und Montenegrinische Küste kommen.

Flughafen Podgorica ist 90 km entfernt.

Flughafen Ćilipi ist 44 km entfernt.

Informationen: 032 671 337

JAT Filiale: 032 671 186

Zollamt: 032 671 528

MNE Airlines: 032 670 500

SCHIFFSVERKEHR

Tivat hat keinen direkten Fährverbindung zur Zentreen in Italien, aber im Hafen von Bar, der 65 km entfernt ist, gibt es regelmäßige Verbindungen zu Bari. Ausgedehnte Promenade in Tivat bietet den Nautikern die Möglichkeit, kleinere Schiffe und Jachten zu binden, und die Marine Kalimanj verfügt über 330 Liegeplätze für Boote und andere Wasserfahrzeuge.

Porto Montenegro

Es gibt auch fünf Hafen Grenzübergänge: Bar Hafen, Kotor Hafen, Budva Hafen, Zelenika Hafen und Risan Hafen.

Transatlantische Schifffahrt Bar: 030/312 366,

030/311 645

Mercur Adriatica & Co.

030/313 617,

030/313 618

SCHIENENVERKEHR

wird in Richtung der Hauptschienenverkehr Bar-Podgorica-Beograd durchgeführt.

Bar: 030 312 210

Podgorica: 020 633 663

STRAßENVERKEHR

Tivat ist mit vielen Stadtbuslinien (regelmäßigen und saisonalen) verbunden. Im lokalen Verkehr können Sie nach Orten Radovići, Krasići, Lepetane und Brda (Ostrvo Cvijeća – Blumeninsel) reisen.

Busbahnhof Tivat: 032/672 620

GRENZÜBERGÄNGE

Mit Kroatien: Debeli brijeg, Kobila

Mit Serbien: Kula, Vuče, Dračenovac, Dobrakovo, Čemerno, Ranče und SEV Bijelo Polje

Mit BIH: Sitnica, Vilusi, Vracenovici, Šula, Krstac, Nudo, Vraćenovići, Ilino Brdo, Šćepan polje und Metaljka

Mit Albanien: Božaj, Sukobin, SEV Tuzi, Gnčar

FAHRZEUGVERSICHERUNG UND STRAßENMAUT

Kfz-Versicherung ist obligatorisch und wird an den Grenzübergängen durchgeführt. Von dieser Verplichtung wurden die Bürgen aus den Ländern, mit denen Montenegro einen speziellen Vertrag hat, befreit. Also gilt die grüne Karte für folgende Länder: Albanien, Andorra, Österreich, Belgien, BIH, Bulgarien, Kroatien, Zypern, Tschechien, Dänemark, Estonia, Finnland, Frankreich, Ungarn, Marokko, Malta, Deutschland, Griechenland, Island, Irland, Italien, Lettland, Luxemburg, Mazedonien, Moldawien, Norwegen, Portugal, Polen, Rumänien, Slowakei, Slowenien, Spanien, Schweden, Schweiz, Niederlande, Großbritannien, Tunesien, Turkei, Ukraine, Israel und Iran.

VISEN

Ein Aufenthalt in Montenegro ist bis 30 Tage ohne Visum möglich für Staatsbürger der folgenden Staaten: BR Deutschland, Frankreich, Italien, Niederlande, Belgien, Luxemburg, Großbritannien, Irland, Spanien, Portugal, Griechenland, Dänemark, Schweden, Finnland, Österreich, Schweiz, Norwegen, Island, Zypern, Monaco, Malta, Liechtenstein, San Marino, Vatikanstadt, Andorra, Estland, Lettland, Litauen, Tschechien, Slowakei, Polen, Russland, Ukraine, Weißrussland, Moldawien, Albanien, Bulgarien, Rumänien, Ungarn, Slowenien, Kroatien, BIH, Mazedonien, USA, Kanada, Australien, Neuseeland, Japan und Israel.

Staatsbürger anderer Länder müssen für die Einreise nach Montenegro ein Visum bei unseren diplomatischen und konsularischen Vertretungen im Ausland beantragen.

WÄHRUNG

In Montenegro nutzt man als Zahlungsmittel gemeinsame europäische Währung, den Euro (EUR) (€).